Stressbelastungen konsequent begegnen

Beschleunigte Arbeitsprozesse mit ihren Herausforderungen wie Zunahme von Komplexität, Entgrenzung der Arbeit, Digitalisierung, Zeitdruck, Wegbrechen von Routinen (und Sicherheit) und steigender Vernetzung erfordern innere Stärke und Widerstandskraft. Diese lernen wir nicht in der Schule. In unserer schnelllebigen und leistungsorientierten Gesellschaft (Anspannung) bleibt die gelernte Entspannung oft auf der Strecke. Halten diese Belastungen über einen längeren Zeitraum an, drohen negative gesundheitliche Folgen oder Burnout-Zustände. In diesem Seminar zeigen wir Ihnen praktische und klare Wege auf, wie Sie Ihre psychische Gesundheit erhalten, stressresistenter werden und damit Ihre persönliche Leistungs- und Arbeitsfähigkeit langfristig erhalten.

Wie beschrieb es eine Teilnehmerin treffend: „Wenn ich meine Hand 3 Tage nicht benutze, ist das eine Herausforderung für den Alltag, doch wenn ich meinen Kopf eine Viertelstunde zur Ruhe bringen möchte, ist es fast unmöglich“.

Tag 1 (Praxistag)

  • Warum Stressminderung oft nicht funktioniert
  • Erste Hilfe für’s Reptiliengehirn
  • Die Stellschrauben der Selbstwirksamkeit
  • Wie Sie einen kühlen Kopf bewahren (Übungen in Stressresistenz)
  • Vom Stress zum Burnout – ein kleiner Schritt?
  • Abschalten können, aber wie?
  • Klare Wege aus der Erschöpfung(sspirale)
  • Nein sagen lernen, sich abgrenzen können
  • meine persönliche Energiebilanz erstellen
  • Mehr Kontrolle im Umgang mit negativen Gefühlen erlangen (dem Körper eine neue Strategie beibringen)

Tag 2 (Anwendungs- und Nachhaltigkeitstag)

  • Wie Sie Dinge nicht so nah an sich heranlassen
  • Entspannt statt ausgebrannt (Übungen in Achtsamkeit und Meditation)
  • Resilienz entwickeln – welche Fähigkeiten Ihnen weiterhelfen
  • Innere Antreiber (als persönliche Stressverstärker) kennen und beeinflussen
  • Das Gedankenkarussell stoppen (Gedankenkrempel ausmisten)
  • Persönliche Stressoren abbauen, eigene Ressourcen aufbauen
  • Wie Sie einen sinnvollen Umgang mit Ärger entwickeln
  • Wie Sie sich ein Schutzschild gegenüber unangemessenen Reaktionen

aufbauen und das nach außen kommunizieren

Die Kunst der Vergebung

 Wann? Wo? Fragen?
19. März 2020 Leipzig Mail
11. Juni 2020 Chemnitz Mail
16. September 2020 Dresden Mail
24. und 25. November 2020
Chemnitz
Mail